Wie reinige ich meinen Kaminofen bzw. das Glas?

Wenn Sie das Glas regelmäßig reinigen, reicht es in der Regel aus, dieses mit trockenem Papier abzuwischen. Wenn der Ruß schon länger auf dem Glas sitzt, empfehlen wir, beim Abwischen eine Art Reinigungsmittel oder einen speziellen Rußentferner zu verwenden. Reinigungsmittel können Sie entweder in einem Supermarkt oder bei Ihrem örtlichen Kaminofenhändler kaufen. Ein weiterer Trick zur Reinigung des Glases besteht darin, ein feuchtes Tuch in die Kaminofenasche zu tauchen. Reiben Sie dann mit dem Tuch über das Glas. Die Asche sorgt dafür, dass das Glas wieder blitzblank wird!

Der Rost und die anderen Gusseisenteile des Kaminofens in der Brennkammer sollten mit einer Stahlbürste gereinigt werden. Achten Sie darauf, dass Sie von Zeit zu Zeit auch den Raum reinigen, in dem sich der Aschenbehälter befindet, da sonst verschüttete Reste verhindern können, dass dieser eingesetzt werden kann. Die lackierten Teile Ihres Kaminofens oder Heizkamins können Sie mit einem feuchten Tuch reinigen, eventuell mit etwas Spülmittel. Wenn Sie im Laufe der Zeit Kratzer oder Abnutzungserscheinungen an den lackierten Teilen Ihres Kaminofens feststellen, können Sie diese mit der Ausbesserungsfarbe von Contura bearbeiten. Diese erhalten Sie bei Ihrem Kaminofenhändler vor Ort.

Eine gute Gedächtnisstütze, wann die Asche im Aschekasten geleert werden muss: Achten Sie darauf, dass keine Glut mehr vorhanden ist. Die Asche sollte vor der Entsorgung mindestens eine Woche lang in einem nicht brennbaren Behälter mit einem Deckel aufbewahrt werden.